Förderung

Deine Förderung mit AusbildungWeltweit

AusbildungWeltweit ermöglicht Auslandspraktika während einer beruflichen Erstausbildung nach Bundes- oder Landesrecht. Damit sind Ausbildungen in einem Betrieb oder an einer beruflichen Schule gemeint, die zu einem Berufsabschluss führen. Dein Auslandspraktikum kann für einen Zeitraum von 3 Wochen bis 3 Monaten gefördert werden.

Wohin kann es gehen?

Rund um die Welt: In alle Länder, die nicht Programmländer im europäischen Förderprogramm Erasmus+ sind.

Wer kann Anträge stellen?

  • Ausbildungsbetriebe
  • Kammern
  • Berufliche Schulen
  • Andere Einrichtungen der Berufsausbildung

Wofür gibt es Zuschüsse?

  • Fahrtkosten
  • Aufenthaltskosten
  • Vor- und Nachbereitung (wie z.B. Sprachkurse)
  • Organisation
  • Begleitung, falls du noch minderjährig bist
  • Begleitung, falls eine Behinderung deinen Auslandsaufenthalt erschwert

 

UNSERE BEISPIELRECHNUNG FÜR DICH

4 Wochen Praktikum in Australien: Förderung: ca. 2.700 € für Fahrt- und Aufenthaltskosten

6 Wochen Praktikum in China: Förderung: ca. 1.950 € für Fahrt- und Aufenthaltskosten


Wann können Anträge gestellt werden?

Dreimal jährlich: im Februar, Juni und Oktober. 

Als Azubi kannst du einen Förderantrag bei AusbildungWeltweit zwar nicht selber stellen – aber vielleicht kannst du deinen Betrieb oder deine Berufsschule dabei unterstützen. Was du machen kannst, um den Aufenthalt zu planen, findest du unter der Rubrik "So geht's".

Alle Informationen zur Antragstellung und Förderung findest du unter www.ausbildung-weltweit.de. Sprich deinen Betrieb, deine berufliche Schule oder deine Kammer an, damit diese einen Antrag für dich stellen können.