Länderinfos - Wo kann ich mit Erasmus+ ein Auslandspraktikum machen?

Praktika mit Erasmus+ kannst du in allen EU-Ländern machen. Das sind:
Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Tschechien, Ungarn und Zypern.

Außerdem nehmen an Erasmus+ teil:
Island, Liechtenstein, Norwegen, Serbien, die Türkei und Nordmazedonien.

Seit 2021 erlaubt die Europäische Kommission auch die Förderung von Aufenthalten in Länder außerhalb der EU. Diese Mittel sind bisher eingeschränkt verfügbar, fragt am besten bei eurer organisierenden Einrichtungen an, ob auch die Einreise in ein außereuropäisches Land möglich wäre.

Ein Sonderfall ist Großbritannien: Mit dem Austritt aus der Europäischen Union hat Großbritannien im Prinzip auch das Erasmus+ Programm verlassen. Nimmt Kontakt zu eurer versendenden Organisation und fragt nach, was möglich ist, wenn ihr nach UK reisen möchtet.

Mehr über die einzelnen Länder, ihre Sprachen, das Arbeitsleben und dortige kulturelle Besonderheiten findest du zum Beispiel auf der Webseite des Auswärtigen Amtes oder auf www.rausvonzuhaus.de.

Du bist dir noch unsicher, wohin es gehen soll?

Folgende Fragen können dir helfen, das richtige Land für dein Praktikum zu finden:

  • Welche Sprachen werden dort gesprochen? Brauche ich Grundkenntnisse in der Landessprache, oder komme ich im Betrieb und im Alltag mit Englisch zurecht?
  • Wo kann ich für meinen Beruf etwas Besonderes lernen? Echtes französisches Baguette backen oder norwegische Filigran-Goldschmiedekunst – in vielen Ländern kannst du Fähigkeiten erlernen, die dich von anderen abheben.
  • Dein Betrieb verkauft viele Produkte in Osteuropa? Dann ab nach Polen! Hier lernst du viel über die Kultur eurer Geschäftspartner –  und mit diesem Wissen kannst du später bei der Arbeit punkten. Das überzeugt bestimmt auch deine Chefin oder deinen Chef, dein Auslandspraktikum zu unterstützen.

Ganz wichtig: Versteife dich nicht zu sehr auf dein Wunschreiseziel. Viele Projektträger bieten nur Auslandspraktika in bestimmten Ländern an, z.B. weil sie dort eine Partner-Berufsschule haben. Unser Tipp: Sei offen für Überraschungen!

Weltweite Auslandspraktika

USA, China oder Australien: Dich zieht es in die weite Welt? Du willst fremde Kontinente entdecken? Dann ist AusbildungWeltweit das richtige Förderprogramm für dich!

 Mehr zu AusbildungWeltweit